Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Schulabschluss
Schulabschluss
Grundbildung
Grundbildung

Geschichtliches aus 100 Jahren VHS

Entwicklungsetappen der VHS Gotha 

01.09.1919: Volkshochschule in Gotha nimmt den Lehrbetrieb unter Leitung von Herrn Dr. Erich Nippold auf

Die Geschäftsstelle ist in Räumen der Kreisverwaltung im Schloss Friedenstein untergebracht, die Kurse und Arbeitsgemeinschaften finden in der Arnoldischule und der Myconiusschule statt

Herbst 1931: Schließung der Volkshochschule Gotha

31.01.1946: Befehl Nr. 59 der Sowjetischen Militäradministration in Thüringen (SMATh) zur Errichtung von Volkshochschulen

08.09.1947: Eröffnung der Volkshochschule Gotha für den Landkreis und für den Stadtkreis Gotha. Herr Richard Müller wird als erster Direktor eingesetzt.

1990: Gründung des Thüringer Volkshochschulverbandes (TVV e. V. , Sitz Jena)

1992: Verabschiedung des Thüringer Erwachsenenbildungsgesetzes (ThEBG): Sicherung der Existenz der Volkshochschulen durch Rechtsanspruch auf Förderung durch das Land Thüringen

Anerkennung der Kreisvolkshochschule Gotha als förderberechtigte Einrichtung nach ThEBG, rückwirkend zum 01.01.1992

11/1997 – 06/2005: Kommunale Bildungseinrichtung (KBE) = VHS + MS, Leitung:  Lothar Voigtländer

2003 – 2017: Durchführung von einjährigen Vorbereitungskursen zum Hauptschulabschluss in der JVA Tonna

2005: 46% Kürzung der Landesförderung und die eingeschränkte Personalsituation sowie die Anweisung des Landrates zur Halbierung der Unterrichtsstunden zwingen zur Reduzierung des Programmangebotes (Stornierung der Angebote in den Fachbereichen Kultur/Gestalten und Gesundheit)

März 2009: Qualitätstestierung durch die Artset GmbH, Einrichtung erhält das Testat für 4 Jahre (Re-Testierungen: 2013, 2017 IWIS-Zertifikat)

01.05.2009: Volkshochschule Bildungsberatungsstelle des Landkreises Gotha zur Vergabe von Weiterbildungsprämien („Bildungsprämie“)

18.09.2009: Festveranstaltung „VHS Gotha – 90 Jahre und kein bisschen leise“

2010 - 2017: Durchführung von berufsbezogenen Deutschkursen im Rahmen des ESF-BAMF-Programms

2014: Einführung des neuen Deutschland weiten VHS-Logos

seit 2016: Zulassung als Träger von Integrationskursen, Alpha-Integrationskursen und  als Prüfungsstelle

Januar 2018: Zulassung als Träger zur Durchführung berufsbezogener Deutschförderung (DeuFöV)

07.09.2019: Hoffest der VHS-Familie anlässlich des hundertjährigen Bestehens der Volkshochschule Gotha

 

Standorte der Volkshochschule in Gotha 

1919: Geschäftsstelle im Schloss Friedenstein in den Räumen der Kreisverwaltung; Unterrichtsräume u. a. in Myconiusschule, Arnoldischule

Sept. 1947: Bergallee 8 (heute Gymnasium Ernestinum)

Mai 1949: Karl-Marx-Str. 1 (heute Gotthardtstr. 1)

1962: Bergallee 8

Sept. 1974: Brunnenstr. 44 (damals POS „Wilhelm Pieck“ und „Otto Grotewohl“, heute Bechstein Grundschule)

Mai 1993: Schützenallee 31 (ehemalige Lutherschule)

August 2003: Geschäftsstelle Helenenstr. 4

Dezember 2009: Schützenallee 31

Frühjahr 2017: Umzug der Geschäftsstelle in das 2.OG, im Sommer Einrichtung von 5 Seminarräumen, Nutzung von Räumen und Sporthalle Myconiusschule

(Umbau des EG und 1.OG für Gesundheitsamt bis zum Einzug im Sommer 2018)

Januar 2019: Inbetriebnahme der Therapie- (Gesundheits-)räume in der ehem. Sporthalle Myconiusschule

 

Leitung der Volkshochschule Gotha

1919 – 1933 : Dr. Erich Nippold

10/1947 – 1950: Richard Müller

09/1950 – 1952: Margarete Schubert

04/1952 – 1964: Dr. Hans Erkenbrecher

07/1964 – 1976: Rudolf Scheller

09/1976 – 1992: Dr. Karin Krause

Okt. – Dez. 1992: Ernst Schnabl

01/1993 – 1999: Matthias Noll

(11/1997 – 06/2005: Kommunale Bildungseinrichtung, Lothar Voigtländer)

01/2000 – 2007: Ernst Schnabl

seit 03/2007: Heike Strumpf (kommissarisch) und im Wechsel mit Lothar Voigtländer (nach Ende der Abordnung zur ARGE und während der Zeit als Leiter der Erhebungsstelle ZENSUS 2011)

seit 10/2013: Heike Strumpf

 

 

Plätze frei - Anmeldungen möglich
Plätze frei - Anmeldungen möglich
Mindestteilnehmerzahl erreicht
Mindestteilnehmerzahl erreicht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs begonnen
Kurs begonnen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich
 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

November 2019